Strahlende Farben nach dem Trocknen – Nur 2 Gründe, die Du beachten musst.

Ein Phänomen, welches uns Pouringbegeisterte stört, aufgeklärt! Was passiert im Trocknungsprozess? Was gibt es zu tun, um dies zu verhindern?

Wer kennt es nicht? Das Bild ist frisch gegossen, die Farben schillern in wundervoller Brillanz, sind kräftig und reißen Dich förmlich vom Hocker. Doch sobald das Bild trocken ist, verblassen die Farben förmlich. Was ist im Trocknungsprozess passiert und warum ist das Leuchten Deiner Farbe ist förmlich um die Ecke Brötchen holen? Dieses Phänomen kann ich jedoch leicht aufklären und kann Dich zugleich beruhigen. Es geht Vielen so! Doch warum trifft es immer die gleichen und warum nur diese? Was kannst Du tun, um dies zu verhindern? Genaueres erfährst Du hier! Bleib also dran!

Wen betrifft dieses Dunklungsphänomen? Mußt Du speziell Angst haben? Und woher kommt es denn nun genau?

Diejenigen, die diese bemerken sind eher jene, die mit Kleber als Pouring Medium arbeiten. Jene mit Liquitex als Medium sind hiervon glücklicherweise weniger betroffen (was nicht heißt, dass es nicht auch mal vorkommt).

Warum ist das so, fragst Du Dich? Es gibt hierfür zweierlei Gründe.

Grund 1: Die Nutzung von PVA und Bastelkleber!

PVA – oder Bastelkleber sind nicht direkt fürs Pouring vorgesehen. Sprich ihre Nutzung fürs Pouring ist zwar möglich und auch gut, für diejenigen, die es mögen, aber ihr Haupteinsatzgebiet liegt eigentlich in anderen Bereichen. Aufgrund dieses Einsatzbereiches sind die Kleber weißlich produziert und sollen transparent austrocknen.

Niemand möchte farbige oder gar weißliche Kleberreste sehen. Ein Kleber ist nun einmal dafür vorgesehen, dass er nutzbar ist und dann „unsichtbar“ wird für das bloße Auge. Was heißt, dass wenn Du nun Deine Farbe mit einem Kleber mischst, diese einen helleren Eindruck macht, als sie es wirklich ist. Zum Verständnis habe ich hier das Mischverhältnis von Floetrol  noch mal aufgedröselt:

Mischverhältnis von Floetrol zu Farbe und Wasser: 1,5 Teilen : 1 Teil : 0,5 Teile.

Wie Du siehst, ist der Anteil an „Pouringmedium“, der hier verwendet wird, deutlich höher als der Anteil der verwendeten Farbe. Der Kleber hellt dies aus diesem Grund natürlich auf. Wenn Dein Bild nun trocknet, verschwindet die „Färbung“ des Klebers wieder und dadurch erscheint Dein

Bild als wesentlich dunkler, als es beim Anmischen den Eindruck gemacht hat.

 

Was tun um dem vorzubeugen? Kleine Hacks und Tricks.

Wenn Du die Farbe vor dem Vermischen mit dem Kleber in ihrer Intensität bzw. Helligkeit betrachtest, wird dies ungefähr die Farbe sein, die sie auch nach dem Trocknungsprozess haben wird. Wenn Du jedoch sicher gehen willst, dann mischst Du Deine Farbe in Deiner Farbmischung (Floetrol, Farbe und Wasser) an und machst Dir kleine Farbtafeln fertig. Auf diesen Farbtafeln kannst Du dann nach dem Trocknen genau sehen wie die Farbe nach dem Trocknungsprozess aussieht. Dies erleichtert Dir die Arbeit in der Farbauswahl ungemein!

Grund 2: Mattes trocknen von vielen Acrylfarben!

Auch viele Acrylfarben trocknen matt aus. Die matte Oberfläche durch die Farben kann natürlich das Licht nicht so optimal reflektieren. Metallicfarben sind von diesem Problem ausgenommen. da  wie es zB die Metallicfarben können, welche eine spiegelnde Oberfläche und gute Reflektion haben. Die Farben, die dich vorher umgehauen haben, erscheinen Dir nun leblos und kraftlos.

Einfach kannst Du diesen Zustand beheben, in dem Du mit einem Glanz Varnish (Spray, Fluid oder Resin) den Glanz wiederherstellst. Du wirst erstaunt sein, wie kräftig, lebhaft und genial Deine Farben wieder leuchten!

Fazit!

Die Arbeit mit dem Kleber ist wohl für den einen oder anderen gut, hat aber gerade im Trocknungsprozess seine Schwierigkeiten bzw. Probleme. Ich persönlich bin froh, dass diese Schwierigkeiten mit dem Liquitex Pouringmedium nicht auftreten, alleine daher weil man nur eine geringe Menge des Mediums verwendet und ich somit weiß welchen Farbton ich habe, bevor ich anfange zu gießen. Für mich ist das abermals ein großer Nachteil der Kleber als Pouringmedium. Aber das kannst Du natürlich anders sehen.

Sollten jedoch Deine Farben am Ende ganzlos und kraftlos nach dem Trocknen erscheinen, dann einfach eine ordentliche Versiegelung mit Glanz auftragen und die Welt sieht wieder poppig und knallig aus, wie beim Gießen selbst. Nicht verzagen!

Ich hoffe, ich habe Dir weiterhelfen können und wenn Du noch Fragen hast oder Anregungen für Themen, die Du auch gerne erläutert haben würdest, dann habe keine Hemmungen und hinterlasse mir einen Kommentar.

Einen lieben Gruß, happy Pouring,

Ulla von PouringPaws

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.