Was benötige ich, um Steine zu bemalen?

Was sind die gängigen Materialien fürs Bemalen der Steine? Was solltest Du beachten?

Steine bemalen kann meditativ sein, doch um hierfür richtig durchstarten zu können, benötigst Du die eine oder anderen Materialien. Du solltest mich kennen, dass eine simple Liste allein nicht ausreicht, denn einige Dinge bedürfen der Erklärung. Kleine Tricks, die ich im Laufe der Zeit gelernt habe, möchte ich gerne an Dich weitergeben.

Materialien fürs Steinebemalen | Pouringpaws
Materialliste fürs Bemalen von Steinen

Deine Materialien – Liste sollte folgendes beinhalten:

Steine

Wie Du den perfekten Stein findest und wonach Du Ausschau halten solltest bei Deinen Spaziergängen habe ich in dem Artikel der ideale Stein beschrieben. Wenn Du nicht mehr sicher bist, lese gerne noch einmal hier nach.

Acrylfarbe oder Acryltinte

Sowohl Acrylfarben oder Acryltinten eignen sich prima, um einen Stein zu bemalen. Achte darauf, dass die Acrylfarben hierbei nicht zu dickflüssig ist, weil sie sonst einen zu großen „Blop“ hinterläßt. Sollte die Farbe doch zu dick, solltest Du sie mit einem kleinen Klecks Wasser verdünnen. Nimm nicht zu viel, nur so viel, dass Du die Farbe besser verarbeiten kannst.

Sicherlich kann dies je nach Technik gewollt sein, daher solltest Du Dir im Vorfeld genau überlegen was Du mit Deinem Stein anfangen willst und welche Muster Du entstehen lassen möchtest. Acryltinte selbst läßt sich prima verarbeiten. Aber sei achtsam, denn die Tinte und ihre Fließfähigkeit ist nicht ohne. Wenn Du zu viel aufträgst läuft sie gerne am Stein hinuter. Arbeite lieber in Etappen, wenn Du das Gefühl hast, dass die Tinte noch nicht ausdrucksstark genug ist, als dass Du riskierst, dass Du unschöne Schlieren auf dem Stein hast, die Du mit einem feuchten Wattestäbchen wieder wegmachen mußt.

Mit beiden Möglichkeiten kannst Du wundervolle Muster und Strukturen kreieren. Deiner Phantasie, Deiner Produktivität sind keine Grenzen gesetzt. Und man würde sogar meinen, dass man nur mit der Acryltinte feine und filigrane Muster erstellen kann. Dem ist nicht so. Mit dem entsprechendem Werkzeug kann man auch mit Acrylfarbe wunderschöne, feine Strukturen erschaffen.

Dot – / Arbeitswerkzeuge

Dotwerkzeuge sind Werkzeuge, mit denen Du kleine Dots (=Punkte) setzen kannst. Gerne werden diese für Mandaladesigns auf Steinen genutzt, da sie gleichmässig sind und Dir dadurch eine Verkleinerung und Vergrößerung der Muster möglich machen. Diese Dotwerkzeuge lassen sich in den unterschiedlichsten Größen über das Internet beziehen.

Natürlich kann man diese auch selbst herstellen, wenn Du nicht gleich viele Euro ausgeben willst und etwas eigenes möchtest. Nimm meine Dotwerkzeuge vom Bild, ich bin in den Baumarkt gegangen (Bastelläden führen auch Holzstäbe in verschiedenen Dicken) und habe mir unterschiedlich dicke Holzstäbe gekauft. Mit einer Tischkreissäge kann man nun die Stäbe auf handliche Größe verkleinern. Du mußt nur noch mit einer feinen Feile von Holzkanten entfernen, so dass der Kopf des Holzstabes glatt und eben ist.

Für das feine Setzen von Punkten oder Mustern dienen auch hervorragend Nagelpunktierstifte. Und wenn Dir  dieser Ausdruck nichts sagt, kannst Du vielleicht mit dem „Nail art dotting Tool“ etwas anfangen oder „Nagelstyler“. Ich persönlich kenne die Dinger nur unter Nagelstyler. Mit den verschieden dicken „Köpfen“ kannst Du ohne Schwierigkeiten feine Muster setzen.

Aber auch wirklich gute, dünne Pinsel kannst Du natürlich ebenfalls als „Werkzeug“ zum Bemalen der Steine benutzen. Wenn Du Dich umsiehst, wirst Du viele Möglichkeiten finden. Ich habe sogar schon eine Dame im Netz die Bohrköpfe ihres Mannes benutzen sehen.

Mischpalette

Eine Mischpalette ist fürs Dotting in meinen Augen unerläßlich. Natürlich würde da eine kleine Mischpalette völlig ausreichen. Aber Du brauchst ein Gefäß, in welches Du Deine Farbe gibst, so dass Du ohne Schwierigkeiten oder Behinderungen arbeiten kannst. Auch das Mischen von eventuellen Farbnuancen ist so problemloser möglich. Wenn Du zum Beispiel für eine weitere Reihe eine Idee heller werden möchtest, als den bereits benutzten Ton, mischst Du einfach etwas weiß hinzu und weiter geht es mit dem Muster.

Pinsel

Du hast schon Deine Dottingtools und fragst Dich nun warum Du noch Pinsel benötigst. Grundsätzlich bin ich ein Freund davon den Stein im Vorfeld zu Grundieren. Kräftige Farben machen sich immer gut. Ich liebe Metalltöne wie Bronze, Gold oder Silber. Ich nutze aber auch gern ein kräftiges Blau oder Schwarz. Helle Töne wirken dadurch oft noch brillianter und strahlender gegenüber dem dunklerem Hintergrund. Aber das ist reine Geschmackssache.

Natürlich solltest Du den Pinsel auch für das Versiegeln des Steines nutzen, so dass er entweder einen schönen abschließenden Schimmer erhält oder einfach „haltbar“ gemacht wird.

Handschuhe

Auch hierbei solltest Du Handschuhe tragen. Ich schaffe es jedesmal mit einzusauen und bin froh Handschuhe zu tragen, so dass ich nicht stundenlang die Farbe unter meinen Fingernägeln wegschruben muß. Sieh es als Schutz Deiner Sache und Deiner Hände.

Klarlack

Zum Versiegeln Deines Steines kannst Du matten oder glänzenden Klarlack nutzen. Ich bin auf alle Fälle dafür den Stein haltbar zu machen und Deine Kunst zu versiegeln. Mit einem Pinsel trägst Du mindestens zwei Schichten Klarlack auf, wobei Du ausreichend Trocknungszeit zwischendrin einhalten solltest. Auch die Farben kommen zB. durch einen glänzenden Klarlack noch mal brillianter zur Geltung.

Fazit:

Die Materialien, die Du zum Bemalen der Steine benötigst, sind in der Regel einfach zu bekommen. Die Suche nach dem perfekten Stein kann eher ein Problem sein. Aber umso schöner sind die Muster, die Mandalas, die Strukturen, die man hierbei erschaffen kann. Mit einfachen Mittel erschaffst Du wunderschöne Dekorationen für den Garten oder Balkon, einzigartige Geschenke oder Mitbringsel. Hast Du einen solchen Stein bereits daheim? Oder malst Du meditative Mandalas auf Steine? Berichte mir davon in den Kommentaren. Ich freue mich darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.