Scrapbooking Teil 3 – Hardcover basteln.

Die Bindung, die Rohseiten sind fertig, nun kommt das Hardcover an die Reihe! Lass Dir zeigen, wie es geht.

In den vorangangenen Artikeln habe ich Dir erklärt, wie Du für ein Scrapbook der Größe 22 x 22 cm (8,7 inches per 8,7 inches) die Rohseiten (Teil 1 der Scrapbookserie) bastelst und wie Du zu der Bindung kommst (Teil 2 der Scrapbookserie). Nun fehlt natürlich noch das drum herum. Eine Bindung muß von einem kräftigen Karton gehalten werden, so dass Deine wertvolles Scrapbook einiges aushalten kann. Daher möchte ich im folgenden genau darauf eingehen, wie Du das Hardcover bastelst. Auf geht`s !

Materialliste für das Hardcover:

  • Schneidmatte
  • Bastelskalpel
  • Bastelschere
  • Lineal
  • Bleistift
  • Graupappe 1,5 mm dick
  • Gewebeband
  • Doppelseitiges Klebeband 6 mm breit
  • Tonpapier
  • Falzbein
  • Ahle

Wo Du diese Materialien her beziehen kannst, kannst Du den Affiliatlinks in der Materialliste bei den Rohseiten (Teil 1 der Scrapbook Serie) entnehmen. Gerne verklinke ich diese auch hier noch einmal.

Schritt 1: Zuschneiden der Graupappe

Unser Scrapbook soll die Maße 22 x 22 cm betragen (8,7 inches per 8,7 inches). Die Seiten an sich werden natürlich kleiner sein, denn sie sollen gut in dem Scrapbook liegen. Daher müssen wir dies für das Zuschneiden der Graupappe beachten. diese muß immer 1 cm (0,4 inches) größer sein, als die Rohseiten. Zum Zuschneiden nutze ich das Lineal und zeichne mit dem Bleistift die entsprechende Länge ein. Nun schneide ich mit dem Bastelskalpel die Graupappe – Außenseiten jeweils zweimal zu. Der mittlere Teil bemißt 22 x 3,5 cm (8,7 inches per 1,4 inches).

Die Graupappe an sich ist 1,5 mm dick (0,6 inches), so dass sie Deinem Scrapbook ordentlich Stabilität verleiht. Daher mußt Du mit dem Skalpel ordentlich aufdrücken. Nutze dazu das Lineal, damit Du nicht ausversehen abrutschst und Dein Hardcover eine Ausbuchtung erhält, die es nicht haben soll. Fest andrücken, sowohl das Lineal, als auch das Skalpel und öfter über die Schneidkante gehen. Mach dies ruhig zwei, dreimal, solange bis Du sicher bist, dass Du die Graupappe wirklich durchgeschnitten hast. Wenn Du zu früh absetzt, kommen unschöne Fasern, die Du im nachhinein entfernen mußt.

Die Graupappe ist 1,5 cm dick (0,6 inches), welches Deinem Scrapbook eine gute Stabilität verleiht!

Achte auch unbedingt darauf die Schneidmatte als Unterlage drunter zu legen. Bei der Arbeit mit dem Skalpel solltest Du immer sichergehen, dass Deine Unterlage, Dein Tisch nicht unter der Bastelarbeit leidet. Vor allem muß man darauf achten, wenn man Kraft aufwendet und sich mehr auf die Arbeit, als auf die Unterlage konzentriert.

Schritt 2: Graupappe in der Innenseite befestigen

Zum Erstellen der Innenseite muß die Graupappe an Tonpapier angebracht werden. Dieses hat ausreichende Flexibilität, wie Du sie benötigst. Schneide hierzu ein Blatt Tonpapier in der Größe 22 x 21 cm zu (8,7 inches per 8,3 inches). Die Graupappe wird dann mit einem Abstand zueinander von ungefähr 2 mm (~ a bit less then 1 inch) mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Das doppelseitige Klebeband wird mittig und an den Außenseiten ausreichend angebracht. Denke auch hier wie immer daran, dass Du das Klebeband mit dem Falzbein glatt streifst. So beugst du einem vorzeitigem Ablösen des Klebebandes vor. Nachdem Du Dein Klebeband angebracht hast, kannst Du den Schutz mit der Ahle vorsichtig abziehen und mit dem mittleren Teil des Hardcovers beginnen.

Hast Du den mittleren Teil aufgeklebt, abermals die Klebestreifen mit dem Falzbein andrücken, so dass die Verbindung zwischen der Pappe und dem Tonpapier fest ist. Denke nun an den Abstand zwischen den jeweiligen Pappestücken und klebe diese nun ebenfalls an.

Schritt 3: Gewebeband für die Außenseite anbringen!

Die Innenseite unseres Hardcovers haben wir nun mit Tonpapier verbunden. Die gibt Stabilität und doch ausreichend Flexibilität für die Innenseite unseres Scrapbooks. Für die Außenseite könnte ich nun auch Tonpapier nutzen, habe mich dann jedoch für das noch stabilere Gewebeband entschieden. Diese gibt es in den verschiedensten Farben oder Qualitäten. In der Materialliste habe ich Dir ein Gewebeband hinterlegt. 3M oder Tesa sind da eigentlich immer eine gute Wahl.

Das Gewebeband klebst Du nun auf die Rückseite deines Scrapbooks und verbindest auch hier die jeweiligen Teile des Hardcovers. Arbeite langsam und bedächtig. Achte darauf, dass Du die entsprechenden Streifen ausreichend überlappend klebst, so dass das Hardcover gut verbunden ist. Zum Abschneiden des Gewebebandes habe ich das Skalpel genutzt, denn die Schere schafft das sehr stabile Klebeband nicht gut.

Fertig ist das Hardcover?

Ja, das Hardcover Deines Scrapbooks ist fertig. Aber du muß noch die Seiten und die Bindung anbringen. Aber auch das ist kein Hinderniß.

Sonderlich schwer war es nicht, oder? Mit etwas Geschick und guten Mutes bist Du Deinem Scrapbook abermals ein Schritt näher gekommen. In dem nächsten Teil der Serie werden wir alle drei Teile, Hardcover, Bindung und Seiten zusammenführen. Du wirst sehen, dass es nicht schwer ist aus all diesen Einzelteilen ein Rohscrapbook zu erstellen.

Kalkuliere für das Basteln des Hardcovers 45 Minuten bis 1 Stunde ein. Aber Du wirst merken, dass wenn etwas Spaß bringt und man mit Herzblut dabei ist, die Zeit schnell verfliegt.

Wie sieht Dein Scrapbook Hardcover bis dato aus? Schickt mir mal Bilder, denn ich würde mich freuen zu sehen, was Du bis jetzt geschaffen habt. Seid stolz darauf. Ich freue mich von Dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.